Anmelden


Land/Region
  • Schweiz – Deutsch
  • Suisse – Français
  • Deutschland
  • United Kingdom
  • France

Das Verfahren

Der Mensch – mehr als ein Objekt

Das Qualitätsverfahren "Wege zur Qualität" eignet sich vor allem für Einrichtungen mit solchen Aufgaben, bei deren Erfüllung sich die Hand-
lungen zwischen den beteiligten Menschen erst in der Begegnung ent-
falten und gestalten, wie es beispielsweise im Bereich pädagogischer, heilpädagogischer, sozialtherapeutischer oder medizinisch-therapeu-
tischer Berufe der Fall ist.

Kreative Gestaltung der Beziehungsdienstleistung

In all diesen Berufsfeldern ist entscheidend, dass der Leistungsbedürf-
tige selbst aktiver Teil des Prozesses ist und werden muss und damit den Verlauf und das Ergebnis der Handlungen durch sein Verhalten massgeblich mitbestimmt.

Solche Beziehungsdienstleistungen können deshalb ohne die direkte Begegnung weder in der Handlungsfolge noch im Ergebnis definitiv vorgeplant werden, sondern bedürfen der fortwährenden kreativen Gestaltung des Arbeitsprozesses (siehe entsprechende Darstellungen unter "Publikationen").
Die dadurch notwendige Öffnung und Flexibilisierung der Organisations-
strukturen und –abläufe für den notwendigen kreativen Einschlag verlangt zum Teil erweiterte oder auch neue Formen der Zusammen-
arbeit. Insofern bildet die Arbeit mit "Wege zur Qualität" auch die geeigneten Grundlagen für Qualitätsentwicklung.